Entwurf

Darf man im Garten ein Lagerfeuer machen? Die Regeln und wie Sie Ihre Nachbarn respektieren

Ein Lagerfeuer im Garten ist im Vereinigten Königreich nicht illegal, aber es ist wichtig, die Regeln zu befolgen, um eine sichere Nacht zu verbringen und die Nachbarn nicht zu belästigen.

a bonfire in the garden, with the dark sky behind and trees in the background

Erhalten Sie die besten Einrichtungsideen, Heimwerkertipps und Projektinspirationen direkt in Ihren Posteingang!

Danke, dass Sie sich bei Realhomes angemeldet haben. Sie werden in Kürze eine Bestätigungs-E-Mail erhalten.

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte aktualisieren Sie die Seite und versuchen Sie es erneut.

Mit dem Absenden Ihrer Daten erklären Sie sich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (öffnet in einem neuen Tab) und der Datenschutzrichtlinie (öffnet in einem neuen Tab) einverstanden und sind mindestens 16 Jahre alt.

Ein Lagerfeuer im Garten ist etwas, das viele Haushalte genießen – aber es ist wichtig, die Regeln dafür zu kennen.

Es ist immer ziemlich offensichtlich, wann die Feuernacht vor der Tür steht. In den Nächten vor dem 5. November hört man oft ein improvisiertes Feuerwerk und riecht ein wenig Rauch in der Luft. Der Gedanke, sich in der Glut zu wärmen und einen oder zwei kandierte Äpfel zu genießen, ist sicher gemütlich und aufregend zugleich. Dieses große, kontrollierte Feuer im Freien birgt jedoch Gesundheits- und Sicherheitsrisiken, die kein Haushalt außer Acht lassen sollte. Ganz zu schweigen davon, dass ein Lagerfeuer ein Ärgernis für die Nachbarn und sogar schädlich für die Umwelt sein kann, wenn nicht verantwortungsbewusst damit umgegangen wird.

Wenn Sie also in Erwägung ziehen, Ihre beste Feuerstelle oder Ihren besten Kamin auszutauschen und stattdessen ein Lagerfeuer im Garten anzuzünden, sollten Sie unbedingt einige wichtige Richtlinien und Vorschriften beachten, um nicht nur sicher zu sein, sondern auch Spannungen mit Ihren Nachbarn zu vermeiden – oder saftige Geldstrafen.

Darf man ein Lagerfeuer im Garten machen?

Die Regeln für Lagerfeuer im Vereinigten Königreich sind oft sehr vage. Es ist nicht illegal, Lagerfeuer zu entzünden, und es gibt keine offiziellen Beschränkungen, wann oder wie oft sie abgebrannt werden dürfen. Die Hauptbedenken bei Lagerfeuern sind jedoch die Sicherheit, Umweltschäden – vor allem durch übermäßigen Rauch -, Belästigungen von Nachbarn oder der Öffentlichkeit und Gefahren für die Tierwelt. Es ist wichtig, sich richtig vorzubereiten, bevor man überhaupt in Erwägung zieht, ein Lagerfeuer im Garten zu entzünden, an dem sich Freunde und Familie erfreuen können.

Wir können nicht genug betonen, wie wichtig es ist, die Sicherheitsvorkehrungen für Lagerfeuer und Feuerwerk zu beachten”, sagen die Experten von GardenBuildingsDirect (öffnet in neuem Tab) . Jeder, der ein persönliches Lagerfeuer oder ein Feuerwerk plant, sollte sicherstellen, dass es weit von Häusern oder Nebengebäuden entfernt ist, um die Sicherheit aller zu gewährleisten und Lärm für die Nachbarn zu vermeiden, insbesondere für diejenigen mit Tieren!

Dos und Don’ts bei einem Lagerfeuer zu Hause

Wenn Sie ein Lagerfeuer im Garten anzünden, können Sie viele der damit verbundenen Probleme vermeiden und Beschwerden aus dem Weg gehen, wenn Sie es richtig machen. Beachten Sie die folgenden Gebote und Verbote:

Tun:

  • Legen Sie den richtigen Zeitpunkt für Ihr Lagerfeuer fest: Obwohl es rechtlich gesehen zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich ist, sollten Sie Ihr Lagerfeuer so planen, dass es in der Abenddämmerung zu Ende brennt. Der frühe Morgen und der frühe Abend sind die besten Zeiten für Lagerfeuer.
  • Berücksichtigen Sie die Platzierung: Achten Sie darauf, dass Ihr Feuer nicht in der Nähe von Gebäuden, Bäumen oder Gartenmöbeln brennt, und lassen Sie ihm genügend Platz. Wer ein Lagerfeuer baut, sollte darauf achten, dass das Feuer nicht in der Nähe von Schuppen, Zäunen, Bäumen und anderen Nebengebäuden steht.
  • Sagen Sie Ihren Nachbarn Bescheid: Sie können Ihr Lagerfeuer zwar nicht immer mit allen Nachbarn abstimmen, aber wenn Sie ihnen mitteilen, dass Sie ein Lagerfeuer planen, helfen Sie ihnen bei der Planung der Wäsche, die sie vielleicht aufhängen wollten, oder bei der Frage, wie sie ihren Garten an diesem Tag nutzen werden.
  • Nehmen Sie Rücksicht auf die Tierwelt: Der Schutz von Igeln und anderen Gartenbewohnern ist zu jeder Jahreszeit wichtig, aber ganz besonders in der Nacht des Freudenfeuers, da sie eine große Gefahr für die Tierwelt in unseren Gärten darstellen können. Vergewissern Sie sich, dass der Ort, an dem Sie Ihr Lagerfeuer entzünden, nicht in der Nähe von Laubhaufen oder anderen Dingen liegt, in denen sich ein Lebewesen aufhalten könnte. Große Laub- und Erdhaufen sollten bei der Wahl des Feuerplatzes vermieden werden, da sie in den Herbstmonaten oft als Überwinterungsquartier für Igel dienen können.
  • Berücksichtigen Sie die Windrichtung: Wenn Sie diese vor dem Anzünden Ihres Lagerfeuers im Garten bestimmen, können Sie unnötigen Rauch im Garten des Nachbarn vermeiden.
  • Nehmen Sie die Sicherheit ernst: Es versteht sich von selbst, dass Kinder und Haustiere stets beaufsichtigt werden sollten, dass Sie einen sicheren Sicherheitsabstand einhalten sollten und dass die Person, die das Lagerfeuer entzündet, die entsprechende Schutzausrüstung tragen sollte. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie einen Wasservorrat in der Nähe haben, um eventuelle Flammen zu unterscheiden und Glutreste abzuspritzen, wenn Ihr Lagerfeuer zu Ende geht. Vergewissern Sie sich, dass die Flammen Ihres Lagerfeuers vollständig erloschen sind, bevor Sie sich entfernen.
  • Bleiben Sie wachsam: Seien Sie jederzeit aufmerksam, um sicherzustellen, dass Ihr Lagerfeuer sicher brennt und um zu wissen, ob Sie handeln müssen. Wenn ein Lagerfeuer außer Kontrolle zu geraten scheint, entfernen Sie sich von dem Feuer und rufen Sie sofort 999 an. Fordern Sie den Feuerwehr- und Rettungsdienst an.

Lassen Sie es:

  • Verbrennen Sie kein nasses oder grünes Material: Dies wird mit Sicherheit zu einer starken Rauchentwicklung führen, die Ihre Nachbarn belästigen wird. Die meisten Gemeinden sammeln grüne Gartenabfälle getrennt ein – oder Sie können sie kompostieren. Ein Tipp: Versuchen Sie, jedes Holz zu biegen, bevor Sie es ins Feuer werfen. Jedes Holz, das sich biegt und nicht bricht, ist zu feucht und sollte nicht verwendet werden.
  • Verbrennen oder bauen Sie Ihr Lagerfeuer nicht mit Stroh, Rinde oder Heu: Das ist brandgefährlich und von den meisten Gemeinden verboten.
  • […] […] […]
  • […] […]
  • […] […] […]
  • […] […] […]
  • […] […]
  • Lassen Sie Flammen oder Glut nicht von selbst erlöschen: Wenn Sie das Lagerfeuer beenden, verlassen Sie den Platz erst, wenn Sie sich zu 100 % sicher sind, dass alle Flammen erloschen sind und keine Möglichkeit einer erneuten Entzündung besteht.

Was ist zu tun, wenn das Lagerfeuer Ihres Nachbarn eine Belästigung darstellt?

Wenn das Feuer in Ihrem Garten zu einem Ärgernis wird, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Sprechen Sie mit Ihrem Nachbarn: Die meisten Menschen sind sich der Auswirkungen ihres Feuers auf andere einfach nicht bewusst und handeln nicht absichtlich böswillig. Wahrscheinlich kann Ihr Nachbar Maßnahmen ergreifen, um sein Lagerfeuer weniger rauchig zu machen, oder er kann zustimmen, es nicht mehr so oft zu machen.
  • Führen Sie ein Protokoll: Wenn Ihr Nachbar regelmäßig Lagerfeuer abbrennt, die Ihr Privatleben stören, müssen Sie ein Protokoll führen. Denken Sie daran, dass die Gemeinde einen Beweis dafür braucht, dass die Feuer regelmäßig gemacht werden. Beginnen Sie also damit, die Häufigkeit der Feuer zu protokollieren, oder noch besser, nehmen Sie sie mit Ihrem Handy auf – natürlich ohne die Privatsphäre Ihres Nachbarn zu sehr zu verletzen!
  • Informieren Sie die Abteilung für Umwelt und Gesundheit Ihrer Stadtverwaltung: Sie werden Ihrem Nachbarn dann einen Bescheid zukommen lassen.

Wann dürfen Sie legal ein Feuer in Ihrem Garten machen?

Manche Leute glauben, dass es gegen das Gesetz verstößt, am Wochenende oder spät abends ein Lagerfeuer zu machen, aber das stimmt einfach nicht. Es gibt jedoch Umweltgesetze, die verbieten, dass ein Lagerfeuer die Gesundheit, die Umwelt oder die Freude der Nachbarn an ihrem Grundstück durch übermäßige Rauchentwicklung beeinträchtigt. Damit die Gemeindeverwaltung ein Lagerfeuer als Belästigung einstuft, muss es über einen längeren Zeitraum hinweg regelmäßig stattfinden. Außerdem wird empfohlen, das Feuer entweder am frühen Morgen, am frühen Abend oder zu einer mit den Nachbarn vereinbarten Zeit zu entzünden, um die Belästigung zu verringern.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button