Entwurf

Alkoholeinheiten: Wie viel darf ich trinken und fahren?

alcohol units and driving

Holen Sie sich die besten Einrichtungsideen, Heimwerkertipps und Projektinspirationen direkt in Ihren Posteingang!

Danke, dass Sie sich bei Realhomes angemeldet haben. Sie werden in Kürze eine Bestätigungs-E-Mail erhalten.

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte aktualisieren Sie die Seite und versuchen Sie es erneut.

Mit dem Absenden Ihrer Daten erklären Sie sich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (öffnet in einem neuen Tab) und der Datenschutzrichtlinie (öffnet in einem neuen Tab) einverstanden und sind mindestens 16 Jahre alt.

Das Thema Alkoholeinheiten und Autofahren kann verwirrend sein, denn die meisten Menschen, die nach der Frage “Wie viel darf ich trinken und fahren” suchen, wollen wissen, ab wie viel Alkoholeinheiten sie den gesetzlichen Grenzwert einhalten können.

  • Weitere Ratschläge zu allen gesundheitsbezogenen Themen finden Sie auf unserer Gesundheits- und Schönheitsseite

(öffnet eine neue Registerkarte)

(öffnet eine neue Registerkarte)

(öffnet eine neue Registerkarte)

(öffnet eine neue Registerkarte)

(öffnet eine neue Registerkarte)

(öffnet eine neue Registerkarte)

(öffnet eine neue Registerkarte)

Wie viele Einheiten kann ich trinken und fahren?

Die zulässige Höchstmenge für Alkohol am Steuer wird nicht in Einheiten angegeben, sondern in der Menge des Alkohols in Ihrem Körper. Der derzeitige Grenzwert beträgt:

  • 80 Milligramm Alkohol pro 100 Milliliter Blut, 35 Mikrogramm pro 100 Milliliter Atemluft oder 107 Milligramm pro 100 Milliliter Urin
  • In Schottland liegt die Grenze bei 50 mg Alkohol pro 100 ml Blut, 22 Mikrogramm Alkohol pro 100 ml Atemluft oder 67 mg Alkohol pro 100 ml Urin.

Wie lässt sich dies in Einheiten übersetzen? Es gibt keine Einheitsgröße für alle. Die wichtigsten Faktoren, die sich darauf auswirken, wie viel Alkohol Sie vor dem Führen eines Fahrzeugs gefahrlos zu sich nehmen können, sind Ihr Gewicht, Ihr Alter und Ihr Geschlecht. Aber auch andere Faktoren wirken sich darauf aus, wie Sie Alkohol verstoffwechseln, z. B. ob Sie auch etwas gegessen haben, wie hoch Ihr Stresslevel vor dem Alkoholkonsum war und welche Art von Alkohol Sie getrunken haben.

Bei so vielen Variablen ist es fast unmöglich zu sagen, wie viel Alkohol vor dem Autofahren für eine bestimmte Person sicher ist. Selbst eine geringe Menge Alkohol kann Ihre Reaktionen und Ihr Urteilsvermögen beim Autofahren beeinträchtigen, so dass es am besten ist, keinen Alkohol zu trinken, wenn Sie am Steuer sitzen.

Wie viele Einheiten sind in dem, was ich trinke, enthalten?

Denken Sie daran, dass Einheiten kein zuverlässiges Mittel sind, um herauszufinden, wie viel Alkohol Sie beim Autofahren trinken dürfen. Aber zu Ihrer allgemeinen Information:

  • 175 ml eines 13-prozentigen Weins enthalten 2,3 Alkoholeinheiten.
  • Ein Pint 4-prozentiges Lagerbier hat ebenfalls 2,3 Einheiten
  • Ein einzelner Schuss einer 40-prozentigen Spirituose entspricht einer Alkoholeinheit.

Wie lange sollte ich warten, bevor ich nach dem Trinken Auto fahre?

Auch hier handelt es sich um eine komplexe Angelegenheit. Im Durchschnitt braucht der menschliche Körper eine Stunde, um eine Alkoholeinheit zu verarbeiten. Wenn Sie also einen halben Liter mittelstarkes Bier oder Lagerbier (4 %) getrunken haben, haben Sie technisch gesehen eine Alkoholeinheit konsumiert und sollten mindestens eine Stunde warten, bevor Sie sicher Auto fahren.

Hier kommt jedoch die individuelle Stoffwechselrate ins Spiel; wie schnell Ihr Körper Alkohol abbaut, kann langsamer sein als der Durchschnitt, so dass es nicht sicher ist, sich an diese Schätzungen zu halten, vor allem, wenn Sie mehr als ein Glas getrunken haben.

Es stimmt nicht, dass man nüchtern werden kann, indem man duscht, Kaffee trinkt oder schläft: Man kann die Stoffwechselvorgänge beim Alkoholabbau nicht auf diese Weise beschleunigen.

Die Schlussfolgerung? Wenn Sie Auto fahren, tauschen Sie Alkohol immer gegen alkoholfreie Getränke oder alkoholfreies Bier aus.

  • Brauchen Sie weitere Gesundheitstipps? Hier erfahren Sie, wie Sie gut schlafen können

Anna ist Content Editor bei Real Homes. Sie wechselte von der akademischen Forschung auf dem Gebiet der englischen Literatur und Fotografie in die Welt der Inneneinrichtung. Sie ist die Autorin von London Writing of the 1930s und hat eine Leidenschaft für zeitgenössische Wohnkultur und Gartenarbeit. Bei Real Homes deckt sie eine Reihe von Themen ab, von praktischen Ratschlägen bis hin zur Inneneinrichtung und Gartengestaltung.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button