Entwurf

7 HomeGoods-Einkaufsgeheimnisse, die nur eingefleischte Fans kennen

Nennen Sie sich selbst einen HomeGoods-Fan? Mal sehen, wie viele von diesen Geheimnissen Sie kennen.

homegoods

Holen Sie sich die besten Einrichtungsideen, Heimwerkertipps und Projektinspirationen direkt in Ihren Posteingang!

Danke, dass Sie sich bei Realhomes angemeldet haben. Sie werden in Kürze eine Bestätigungs-E-Mail erhalten.

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte aktualisieren Sie die Seite und versuchen Sie es erneut.

Mit dem Absenden Ihrer Daten erklären Sie sich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (wird in einem neuen Tab geöffnet) und der Datenschutzrichtlinie (wird in einem neuen Tab geöffnet) einverstanden und sind mindestens 16 Jahre alt.

HomeGoods hat etwas an sich, das unseren Sinn für Launen und Wunder entzündet – es ist wie ein Spielzeugladen für Erwachsene, der sich an design- und preisbewusste Kunden wendet.

Die HomeGoods-Besessenen lieben die Marke natürlich für ihre ständig wechselnde Auswahl an Top-Marken und einzigartigen Produkten, die zu einem Bruchteil des ursprünglichen Aufkleberpreises erhältlich sind, Angebote, die man nur einmal im Jahr bei den Black Friday Homes Deals ergattern würde. Aber es gibt noch so viele andere Gründe, warum HomeSense-Liebhaber immer wieder zurückkommen.

1. HomeGoods ist wie Secondhand-Shopping – man sollte immer in den Regalen stöbern

Alle HomeGoods-Stammkunden wissen, wie wichtig es ist, jedes einzelne Regal zu durchstöbern, um die Rohdiamanten zu finden. Ähnlich wie beim Secondhand-Shopping erhält der Einzelhändler viele Einzelstücke, die auf den ersten Blick nicht sichtbar sind.

Auch wenn HomeGoods ein Online-Geschäft eröffnet hat, werden wir nie auf den Nervenkitzel eines guten Stöberns verzichten.

2. Sie wissen, dass kleine Knicke oder Flecken bedeuten, dass Sie einen großen Rabatt bekommen werden.

Da die Produkte von HomeGoods oft aus dem Ausverkauf von Fachgeschäften oder aus Restposten stammen, können bestimmte Artikel manchmal kleine Gebrauchsspuren aufweisen. Regelmäßige Käufer lassen sich davon nicht abschrecken, denn es eröffnet ihnen nur die Möglichkeit, nach einem Rabatt zu fragen.

Wenn Sie jedoch der eine oder andere Knick oder Kratzer abschreckt, sind die Black Friday-Möbelangebote ein guter Ort, um nach Rabatten zu suchen.

3. Ihre Augen sind geschult, die leuchtend roten Preisaufkleber zu erkennen

HomeGoods bietet nicht viele Ausverkäufe an, aber die leuchtend roten Rabattsticker machen das wieder wett. Artikel, die nicht schnell genug aus den Regalen verschwinden, werden mit roten Aufklebern versehen, die manchmal einen Preisnachlass von bis zu 90 % auf den Originalpreis ermöglichen!

4. Sie wissen, dass es besser ist, sich nicht ins Wochenende zu quetschen

Sie lieben HomeGoods; ich liebe HomeGoods; wir alle lieben HomeGoods! . und genau deshalb wissen Sie wahrscheinlich besser, dass Sie nicht am Wochenende einkaufen sollten. Wochentage sind die beste Zeit, um einzukaufen, ohne dass Kinderwagen und Einkaufswagen es unmöglich machen, durch die Gänge zu navigieren.

5. Sie schauen immer auf der The Goods-App nach, welche neuen Schätze verfügbar sind

HomeGoods ist noch nicht in den E-Commerce-Bereich eingestiegen, aber der Einzelhändler bietet eine ziemlich tolle Smartphone-App an. Mit The Goods können Sie sich in Ihren lokalen Geschäften über Neuankömmlinge und besondere Fundstücke informieren, bevor Sie sich in den Laden wagen.

6. Es macht keinen Sinn, Zeit mit dem Grübeln über einen Kauf zu verschwenden

Die Produkte von HomeGoods sind schnell vergriffen. Deshalb sollten Sie nicht länger auf einem Artikel verweilen, den Sie entdeckt haben und von dem Sie überzeugt sind, dass er Ihnen gefällt. Es ist besser, es sofort zu kaufen, als ein paar Tage später wiederzukommen und festzustellen, dass Ihr kostbarer Fotorahmen oder Ihre Vase bereits von jemand anderem gekauft wurde.

Das Letzte, was wir tun wollen, ist, zu Spontankäufen zu ermutigen, aber wenn die Antwort auf die Frage, ob Sie den Teppich im Flur oder den Sessel in Ihrem Leben brauchen, “vielleicht” lautet. KAUFEN SIE IHN!

7. Sie scheuen sich nicht, bei den Schwestergeschäften TJ Maxx oder HomeSense vorbeizuschauen

Zum Glück für HomeGoods-Liebhaber hat der geliebte Einzelhändler ein paar ähnliche Schwestergeschäfte, die ebenso viele skurrile Produkte zu Schnäppchenpreisen anbieten. TJ Maxx und HomeSense sind gleichermaßen vollgepackt mit einzigartigen Deko- und Wohnartikeln und folgen ebenfalls dem Red Sticker Deal System.

HomeSense wurde erst kürzlich in den USA eingeführt, wird aber von Fans als HomeGoods auf Steroiden beschrieben. Willkommen bei Ihrer nächsten Shopping-Obsession.

Kaitlyn ist eine erfahrene Reise- und Lifestyle-Autorin mit einem ausgeprägten Interesse an Inneneinrichtung und Heimoptimierung. Als begeisterte Reisende teilt sie derzeit ihre Zeit zwischen ihrer Wohnung in einem jahrhundertealten châteauesken Gebäude in Montreal und ihrem gemütlichen Chalet im Wald (das sie mit ihren eigenen Händen und vielen YouTube-Tutorials gebaut hat). Ihre Arbeiten wurden in Travel + Leisure, Tatler Asia, Forbes, Robb Report Singapore und verschiedenen anderen internationalen Publikationen veröffentlicht.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button