Entwurf

20 kleine Gartenideen – clevere Entwürfe für winzige, aber mächtige Grundstücke

Diese kleinen Gartenideen helfen Ihnen dabei, all Ihre Gemüse- und Blumenzucht-Ambitionen zu verwirklichen, auch wenn Ihr Platz im Freien wirklich winzig ist.

Box pyramids either side of a paved path in a small, well maintained vegetable garden with a white bee hive and a small stream

Holen Sie sich die besten Einrichtungsideen, Heimwerkertipps und Projektinspirationen direkt in Ihren Posteingang!

Danke, dass Sie sich bei Realhomes angemeldet haben. Sie werden in Kürze eine Bestätigungs-E-Mail erhalten.

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte aktualisieren Sie die Seite und versuchen Sie es erneut.

Mit dem Absenden Ihrer Daten erklären Sie sich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (öffnet in einem neuen Tab) und der Datenschutzrichtlinie (öffnet in einem neuen Tab) einverstanden und sind mindestens 16 Jahre alt.

Diese kleinen Gartenideen helfen Ihnen, Ihr kleines Grundstück neu zu überdenken und viel mehr daraus zu machen. Selbst kleine städtische Innenhöfe und Balkone haben das Potenzial, sich in üppige und produktive Gärten zu verwandeln – man muss nur ein bisschen kreativ sein, wenn es darum geht, wie man den Platz nutzt und was man anbaut.

Von Tipps zur Bepflanzung und Landschaftsgestaltung bis hin zu innovativen Layouts, die sich perfekt für kleine Gärten eignen, haben wir clevere Gartenideen zusammengestellt, die Ihnen helfen, Ihren Außenbereich selbst auf kleinstem Raum zu perfektionieren.

1. Schaffen Sie ein kohärentes Gartendesign

Die erste Regel für einen kleinen Garten lautet: Auch wenn er winzig ist, sollte er ein kohärentes Design haben. Ungepflegte oder planlose Gärten sehen noch kleiner aus, als sie sind. Beginnen Sie mit einem einfachen geometrischen Layout für Ihre Gartenbeete, mit einem ordentlichen Zaun um die Begrenzung, und Sie werden den Unterschied sofort sehen. Dieser gepflegte kleine Garten wurde von J Montgomery Designs (öffnet in neuem Tab) angelegt.

2. Wenig Platz? Gärtnern Sie in Hochbeeten auf Rädern

Sie haben zu wenig Platz für ein festes Hochbeet in Ihrem Garten? Sie können Ihr Hochbeet mobil machen, indem Sie Räder an der Unterseite anbringen. Das ist eine wirklich gute Lösung für Grundstücke, die so klein sind, dass man ein festes Hochbeet nur auf einer Seite betreten kann – das ist nicht gut für den Rücken und einfach etwas unbequem. Die Laufrollen können bei Amazon (öffnet in neuem Tab) gekauft und an einem Container Ihrer Wahl auf DIY-Basis montiert werden.

3. Machen Sie ein Hochbeet zum Herzstück eines kleinen Gartens

Ja, Sie können auch in einem kleinen Garten einen Gemüsegarten anlegen, aber Sie müssen ihn clever gestalten. Bei diesem cleveren kleinen Gartenentwurf des in Houston ansässigen Unternehmens Nature’s Realm (öffnet in einem neuen Tab) wird ein gestrichenes Hochbeet zum Mittelpunkt des Gartens und verleiht dem Raum ein unverwechselbares Aussehen. Der Bau von Hochbeeten ist sehr einfach zu erlernen und gibt Ihnen die volle Kontrolle über den Anbau von Gemüse, Kräutern und sogar Blumen. Besonders gut gefällt uns auch der gepflasterte Weg, der um das Beet herumführt und das ganze Design noch eleganter wirken lässt.

4. Verkleiden Sie Ihre Hochbeete, um sie interessanter zu gestalten

Nicht jeder mag das Aussehen von traditionellen Hochbeeten aus Holz. Wenn Sie etwas anderes wollen, können Sie Ihr Hochbeet verkleiden. Es gibt viele verschiedene Materialien und Looks zur Auswahl, darunter Metall, Stein und Weidengeflecht für einen lässigen, rustikalen Look.

5. Gemüseanbau in temporären Behältern

Der Gemüseanbau ist nicht auf Gewächshäuser, Schrebergärten und weitläufige Gärten beschränkt – fast jeder kann sich einen Gemüsegarten anlegen. Egal, ob Sie auf Ihrer Fensterbank Platz für ein paar Kräuter oder auf Ihrem Balkon für ein oder zwei Tomatenpflanzen haben – es gibt immer Möglichkeiten, (ein bisschen) eigenes Gemüse anzubauen.

Und Sie müssen auch nicht in teure Pflanzgefäße investieren. Hier wurde die Samla Box von IKEA (öffnet in einem neuen Tab) verwendet, die schon ab 1,49 $ erhältlich ist. Aber Sie können genauso gut etwas verwenden, das Sie bereits zu Hause haben.

6. Ein essbares Beet anlegen

Ein Garten muss nicht die gesamte Fläche Ihres Gartens einnehmen. Wenn Sie sich einen Garten wünschen, in dem Sie sich entspannen können, können Sie auch Gemüse anbauen – legen Sie einfach einen sonnigen Rand für Ihre essbaren Pflanzen an. Wenn Ihr Grundstück keinen Boden hat, bauen Sie ein Eck-Hochbeet, um eines zu schaffen.

7. Eine Kräutersperre einrichten

Niedlich, duftend und schmackhaft: Wenn Sie auf einer überdachten Terrasse oder einem Balkon einen Kräutergarten anlegen, werden Sie so sehr von seiner Schönheit abgelenkt sein, dass Sie vergessen, wie klein er ist.

8. Halten Sie die Gartenwege sauber und definiert

Ein kleiner Garten sollte trotzdem alles haben, was ein großer Garten auch hat – dazu gehören Gartenwege, Zäune und sogar Nebengebäude. Verzichten Sie niemals auf Wege in einem Garten, auch wenn er noch so klein ist – Sie müssen sich frei bewegen können, also wählen Sie Gartenwege, die nicht nur schön, sondern auch funktional sind.

9. Halten Sie das Gemüse in Reichweite der Küchentür

Wenn Sie Obst, Gemüse und Kräuter in der Nähe der Küchentür anbauen, können Sie, wenn Tomaten, Zucchini und Co. reif sind und gegessen werden sollen, leicht darauf zugreifen, ohne auf die Schönheit Ihres Gartens verzichten zu müssen.

10. Einen kleinen Garten mit formalen Elementen aufwerten

Eine gute Nachricht für alle, die selbst anbauen möchten, aber nicht unbedingt einen rustikalen Gartenstil bevorzugen: Sie können einen eher formellen Garten anlegen und trotzdem viel Gemüse anbauen. Entscheiden Sie sich für eine gehobene Pflasterung und setzen Sie ein paar skulpturale Pflanzen wie Zypressen oder Buchsbaumhecken ein, und schon haben Sie einen Platz, der sowohl elegant als auch funktional ist.

11. Füllen Sie Ihren gesamten kleinen Garten mit Hochbeeten

Wenn es Ihnen ernst damit ist, Ihre eigenen Lebensmittel anzubauen, können Sie sich dafür entscheiden, Ihren gesamten Garten genau dafür zu nutzen. Hochbeete sind bei weitem die einfachste Methode, dies auf kleinem Raum zu tun, und Sie können den Garten trotzdem schön aussehen lassen, indem Sie die Anordnung der Beete sorgfältig planen.

Dieses auffällige Gartendesign von Casa Smith Designs (öffnet in einem neuen Tab) gefällt uns sehr gut. Das sternförmige Beet in der Mitte des Gartens ist nicht nur interessant, sondern macht den Garten auch leichter begehbar.

12. Invasive Pflanzen eindämmen

Wenn Sie schon einmal versucht haben, Minze anzubauen, wissen Sie, dass sie Ihren ganzen Garten übernehmen wird, wenn Sie sie nicht eindämmen. Vermeiden Sie, dass Ihr kleiner Garten zu einer Monokultur wird – kennen Sie Ihre invasiven Pflanzen und pflanzen Sie sie in Töpfe.

13. Maximieren Sie den vertikalen Raum mit einem DIY-Regal

Enger Garten? Suchen Sie nach Ideen für vertikale Gärten. Sie können alte Paletten oder Holzbretter verwenden, um ein Regal zu bauen, das mehrere Etagen mit in Töpfen gezogenen Kräutern und Gemüse beherbergen wird. Fügen Sie oben ein paar Haken hinzu und hängen Sie einige Hängekörbe auf, um für mehr Abwechslung zu sorgen. Die Nutzung des vertikalen Raums ist eine der besten Möglichkeiten, um einen kleinen Garten größer wirken zu lassen.

Sie können auch einen Pflanzenständer bei Amazon (öffnet in neuem Tab) kaufen und diesen verwenden, wenn Sie keine Lust haben, diese Idee selbst zu machen.

14. Gestalte ein Kräutergestell

In einem kleinen Raum sind ein paar große Elemente besser als viele kleine. Zwei oder drei große Töpfe haben viel mehr Wirkung und sehen viel stilvoller aus als ein Dutzend unsortierter kleinerer”, sagt Gartenexperte und Fernsehstar Alan Titchmarsh. Wenn Sie Ihre Kräuter in ein paar große, schöne Töpfe pflanzen, sieht das immer besser aus als viele kleine Töpfe.

15. Beachten Sie, dass Gewächshäuser nicht nur für große Gärten geeignet sind

Denken Sie, dass Gewächshäuser nur für große Gärten geeignet sind? Falsch gedacht. Es gibt viele Ideen für Gewächshäuser zum Selbermachen, die perfekt für kleine Räume geeignet sind, einige sogar für die kleinsten. Und selbst das kleinste Gewächshaus macht einen großen Unterschied in Bezug auf das, was Sie anbauen können, wenn Sie in einer Gegend mit kalten Wintern leben.

16. Verwenden Sie alte Dachrinnen, um einen stufenförmigen Kräutergarten anzulegen

Nicht alle Pflanzen brauchen viel Erde, um zu überleben und zu gedeihen. Viele Kräuter und sogar Salate gedeihen hervorragend in schmalen und flachen Trögen. Diese DIY-Idee, bei der alte Dachrinnen zu einem ultraflachen vertikalen Garten umfunktioniert wurden, gefällt uns sehr gut. Sie können auch alte Plastikflaschen oder sogar Baumrinde verwenden.

17. Seien Sie clever bei der Auswahl der Gefäße

Wenn Sie hingegen Pflanzen anbauen wollen, die viel Wurzelraum benötigen – wie Kartoffeln -, müssen Sie bei der Wahl der Behälter flexibel sein, auch wenn diese nicht gerade die schönsten sind. Anzuchttaschen sind von unschätzbarem Wert in kleineren Räumen – sie geben Ihrem Wurzelgemüse den Platz, den es zum Wachsen braucht, während sie nur wenig Bodenfläche beanspruchen – und sie sehen großartig aus, wenn sie mit anderen Containergarten-Ideen verwoben werden.

18. Schaffen Sie eine lebende Ausstellung mit Klettergemüse

Gute Nachrichten: Viele Gemüsesorten sind auch schöne Pflanzen, mit denen Sie eine lebende Wand gestalten können. Tomaten und Gurken, aber auch Zucchini, Bohnen und Erbsen sind wunderbare Kletterpflanzen, die an einem Spalier oder Gestell schön aussehen.

19. Bauen Sie Ihr Gemüse direkt neben Ihrer Außenküche an

Viele Ideen für Außenküchen eignen sich für kleine Räume – und es gibt keinen Grund, warum Sie nicht auch ein Gemüse- oder Kräuterbeet direkt neben Ihrer Küche anlegen können. Stellen Sie sich vor, wie viel Freude es macht, einen frischen Salat zuzubereiten, den Sie draußen angebaut haben. Vermeiden Sie es jedoch, Ihren Grill zu nahe an Ihren Pflanzen zu platzieren, vor allem wenn er mit Gas betrieben wird.

20. Vergessen Sie die Blumen nicht

Schließlich kann – und sollte – ein Garten auch Blumen und alle Arten von farbenfrohen Gartenpflanzen enthalten – sie sind nicht nur für dekorative Hinterhofbereiche gedacht. Besorgen Sie sich ein paar Wildblumensamen für ein Wildblumenbeet oder streuen Sie einfach ein paar Ihrer Lieblingsblumen zwischen die Gemüsebeete. Sie bringen Farbe ins Spiel und ziehen Bestäuber an.

Wie legt man einen kleinen Garten an?

Wie man einen kleinen Garten am besten anlegt, hängt vor allem davon ab, wie klein der Platz ist, den man zur Verfügung hat, und was man dort anbauen möchte. Vertikale Bepflanzung ist das Beste, auch wenn es sich um einen Gemüsegarten handelt. Auch wenn es sich um eine kleine Fläche handelt, sollten Sie nicht davor zurückschrecken, sie mit einer Vielzahl von dekorativen Elementen und verschiedenen Bereichen zu füllen, denn ein belebter Raum wirkt geräumiger als ein leerer. Ziehen Sie Wasserspiele und andere Elemente in Betracht, die nicht nur für die ganze Familie, sondern auch für die Tierwelt interessant sind, um die Artenvielfalt in Ihrem Garten zu erhalten.

Dann müssen Sie sich überlegen, wie Sie den Raum möblieren. Wenn Sie Wert auf eine gesellige Atmosphäre legen, sollten Sie sich für Möbel entscheiden, die sich flexibel einsetzen lassen – genau wie Ihr Raum. David Hough von SMART Balustrades (öffnet in einem neuen Tab) empfiehlt: “Wählen Sie nach Möglichkeit nicht fixierte Sitzmöbel für den Außenbereich, die Sie nach Belieben verschieben können, um verschiedene Räume zu schaffen, und die Sie wegpacken können, wenn sie nicht gebraucht werden, wenn Sie kleinere Außenbereiche wie Balkone haben.

Wie kann man einen kleinen Garten verschönern?

Eine brillante Bepflanzung bringt zweifellos Farbe und Leben in Ihren kleinen Garten. Helle Pflanzen bringen nicht nur Lebendigkeit in Ihren Garten, sondern regen auch die Tierwelt an, so dass Sie einen dynamischen und gesunden Bereich genießen können.

In einer von UK-Rowse Honey (öffnet in einem neuen Tab) erwähnten Studie belegen Gärten in städtischen Gebieten offenbar den ersten Platz, wenn es darum geht, den meisten Nektar pro Flächeneinheit für Bienen zu produzieren. Das beweist, dass man Bienen auch in einem winzigen Garten glücklich machen kann.

Wussten Sie, dass schon das Pflanzen einiger bienenfreundlicher Blumen in einem Kübel auf der Fensterbank oder einer Blumenampel dazu beitragen kann, dass unsere summenden Freunde glücklich und gesund bleiben”, sagt Rowse Gardening Experts. Jeder Platz im Freien, egal wie groß er ist, kann in ein Wunderland für bestäubende Insekten verwandelt werden. Jeder Platz hat Potenzial, und eine kleine Umgestaltung kann helfen, den Ort zu verschönern und gleichzeitig den Bienen die Nahrung zu geben, die sie wirklich brauchen! Lavendel, Katzenminze, Valentinsblumen, Sonnenblumen, Schnittlauch, Kosmos und Wildblumen sind einige der Lieblingsblumen, die Rowse empfiehlt, um einen kleinen Raum zu verwandeln, indem man einen Blumenkasten oder einen kleinen Bodenbehälter aufstellt. Wunderschöne Wildblumen wachsen nicht nur auf Feldern und an Wegrändern – sie fühlen sich auch in einem Topf pudelwohl! Wenn Sie Wildblumensamen pflanzen, bringen Sie ein natürliches Wunder in Ihren Außenbereich, egal wie groß er ist, und es sind wirklich die Blüten, die Bienen am liebsten mögen. Eine bienenfreundliche Blütenpracht verschönert Ihren Tag und hilft gleichzeitig, unsere summenden Freunde zu ernähren – eine echte Win-Win-Situation.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button