Entwurf

19 Ideen für Gartenwege – schöne DIY- und Budget-Ideen für einen stilvollen Gehweg

Die schönsten Ideen für Gartenwege lassen sich mit einer Vielzahl von Landschaftsbaumaterialien selbst bauen oder mit wenig Geld realisieren. Verwandeln Sie Ihren Garten, ob groß oder klein, mit Ziegeln, Kies, Holz und mehr.

Small garden pond in an exotic garden in Plymouth, UK, surrounded by large leaved foliage plants

Holen Sie sich die besten Einrichtungsideen, Heimwerkertipps und Projektinspirationen direkt in Ihren Posteingang!

Danke, dass Sie sich bei Realhomes angemeldet haben. Sie werden in Kürze eine Bestätigungs-E-Mail erhalten.

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte aktualisieren Sie die Seite und versuchen Sie es erneut.

Mit dem Absenden Ihrer Daten erklären Sie sich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (wird in einem neuen Tab geöffnet) und der Datenschutzrichtlinie (wird in einem neuen Tab geöffnet) einverstanden und sind mindestens 16 Jahre alt.

Wenn Sie auf der Suche nach Ideen für einen Gartenweg sind, weil Ihr Garten schon da ist, oder weil Sie neue Inspirationen brauchen, weil Sie mit einer neuen (Garten-)Schiefertafel beginnen, können wir Ihnen helfen. Ganz gleich, ob Sie einen natürlichen, verwitterten Look oder ein formelles und modernes Finish wünschen, wir haben viele Looks für große und kleine Gärten und praktische Ratschläge, wie Sie diese erreichen können.

Gartenwege sind ein wesentlicher Bestandteil der Gartengestaltung und können Ihrem Garten sowohl ein besonderes Flair verleihen als auch funktional sein. Von weichen Kieswegen, die mit duftenden Kräutern gesäumt sind, bis hin zu überdimensionalen Pflastersteinen, die in komplizierten Mustern verlegt werden, können Sie eine Reihe von Gestaltungsmöglichkeiten ausprobieren, um die perfekte Lösung für Ihren Garten zu finden.

Ideen für Gartenwege von Landschaftsbauexperten

Bevor Sie einen Gartenweg anlegen, müssen Sie das richtige Gleichgewicht zwischen einfacher Verlegung, Kosteneffizienz des gewählten Materials und dem gewünschten Aussehen finden. Die Landschaftsarchitektin und Mitbegründerin des Blogs gardeningit.com (öffnet in neuem Tab) Kristina Mathew rät, dass die einfachste Art, einen Gartenweg anzulegen, darin besteht, zunächst in den Boden zu graben. Dann legen Sie mehrere parallele Linien von gleichmäßiger Breite an und graben die Erde dazwischen ein. Beginnen Sie in der Mitte und arbeiten Sie sich nach außen vor.

Wenn die Kosten die wichtigste Überlegung sind, sollten Sie sich für Kies entscheiden, der auch eines der vielseitigsten Materialien für Gartenwege ist: “Kies gibt es in vielen verschiedenen Farben, Größen und Texturen. Sie haben die Möglichkeit, Ihre eigene farbige Kiesmischung zu wählen, oder Sie können aus den verfügbaren vorselektierten Farben wählen.

Sie sind blutiger Anfänger und wollen kein Geld ausgeben? Katie Krejci, Hauswirtschafterin und Bloggerin von The Homesteading RD (öffnet in neuem Tab) , rät, einfach Erdwege anzulegen – “das ist es, was ich in 90 Prozent meiner Gärten verwende. Wählen Sie einfach einen Weg aus und lassen Sie ihn bei intensiver Nutzung kompakt werden. Dadurch wird das Wachstum einiger Unkräuter verhindert, allerdings müssen Sie von Zeit zu Zeit einige herausnehmen. Dies ist eine zeitlose Option und für jeden Garten erhältlich – ob groß oder klein.’

1. Wählen Sie wiederverwertete Ziegel für einen Gartenweg

Offenbar ist dies auch eine von Monty Dons (öffnet in neuem Tab) Lieblingsideen für Gartenwege, das muss man einfach sagen! Und wenn Sie einen sanft gealterten Look wünschen, kann die Verlegung von alten Ziegeln anstelle von neuen Ziegeln einen schönen rustikalen Effekt erzeugen. Außerdem ist dies die umweltfreundlichste Lösung, da Sie die Materialien wiederverwenden. Nachhaltige Gartenideen, die toll aussehen? Dies ist eine von ihnen.

Im Internet finden Sie zahlreiche Anbieter von gebrauchten Ziegelsteinen, und Sie können sogar auf dem Facebook-Marktplatz nach lokalen Anbietern und einer Vielzahl von Ziegelfarben suchen. Wenn Sie bereits eine Backsteinmauer in Ihrem Garten haben, können Sie die Ziegelsteine darauf abstimmen, um die Kontinuität zu wahren, oder Sie wählen einen rötlichen Ziegelstein, der mit Terrakotta-Pflanzgefäßen harmoniert.

2. Verwenden Sie Joghurt, um neue Ziegelwege zu altern

Wenn Sie im Rahmen Ihrer Gartengestaltung gerade einen neuen Weg aus Ziegelsteinen angelegt haben, der aber ein wenig zu makellos aussieht – ähnlich wie neue weiße Turnschuhe -, dann wünschen Sie sich vielleicht, dass die Jahre vergehen und der Weg ein wenig rustikaler wird.

Oder Sie legen den Weg an, bevorzugen aber neue Steine, weil sie aufgrund ihrer regelmäßigen Form einfacher – und billiger – zu verlegen sind? Keine Sorge, Sie können trotzdem einen verwitterten Effekt erzielen. Das Geheimnis ist: Joghurt. Ja, ganz ehrlich – diese Gartenweg-Ideen sind genial, das wissen wir. Sie müssen den Joghurt nur mit Wasser verdünnen und ihn dann auf den Weg streichen. Allerdings solltest du vorher die Wettervorhersage prüfen, damit deine Lösung nicht in Windeseile weggespült wird.

3. Baue einen Weg aus Holzspänen

Pflastersteine und Ziegel können teuer sein, aber das muss nicht sein, wenn Sie einen schönen und einladenden Gartenweg anlegen wollen. Holzspäne sind eine billigere Alternative und sorgen für einen natürlichen Weg, der auch die umliegende Gartenbepflanzung ergänzen kann. Das ist ein schöner, ungezwungener Gartenweg. Ebnen Sie den Boden, auch wenn er nicht völlig eben sein muss, und legen Sie ihn mit Zeitungspapier aus, um die Hackschnitzel zu befestigen, und schütten Sie die Hackschnitzel darüber. Fertig!

4. Einen breiten Weg mit Terrassendielen anlegen

Ein breiter Weg lädt zu einem gemütlichen Spaziergang durch Ihren Garten ein. Die Verwendung von Holz für Ihren Gartenweg trägt ebenfalls dazu bei, ein natürliches Gefühl in Ihrem Garten aufrechtzuerhalten, aber das heißt nicht, dass er nicht auch modern aussehen kann. Wählen Sie ein helles Holz und umgeben Sie es mit perfekt geformten Sträuchern und geschnittenem Gras, um einen sauberen Abschluss zu erzielen, der auch unebenen und unansehnlichen Boden kaschiert. Ideen für Terrassen und Gartenwege in einem, wir lieben das.

5. Lassen Sie Samen zwischen den Ritzen wachsen

Für einen überwucherten, entspannten Gartenweg lassen Sie der Natur freien Lauf und ermutigen Sie Pflanzen, zwischen den Steinen Ihres Weges zu wachsen. Monty rät in der Mail Online (öffnet in einem neuen Tab), den Mörtel zwischen den Steinen des Weges beim Verlegen wegzulassen und einfach Sand einzubürsten. Wie einfach – und zeitsparend – ist das?

6. Verlegen Sie Ziegel in einem Kiesweg für eine kostengünstige Lösung

Kies ist ein kostengünstiges Material für die Landschaftsgestaltung und daher eine der besten Ideen für einen preiswerten Garten, wenn Sie die Kosten niedrig halten wollen. Wenn Sie nicht ganz so viel Kies verwenden möchten, können Sie auch einige wiederverwendete Ziegelsteine darin verlegen, um Ihren Weg interessanter und stabiler zu machen, ohne dass Sie dafür einen Ziegelweg von Grund auf neu bauen müssen.

7. Wählen Sie Ideen für Kieswege aus Sicherheitsgründen

Der beste Kies sieht nicht nur gut aus, sondern bietet auch ein natürliches Alarmsystem, wenn Sie keinen eingezäunten Garten haben, da Sie das Knirschen hören, wenn Sie auf ihn treten. Es sei denn, es ist ein Igel, der eindringt. Außerdem ist er, wie bereits erwähnt, billiger und wirklich schnell und einfach zu verlegen, wenn Sie schnell einen coolen Gehweg schaffen wollen.

8. Mischen Sie Pflastersteine mit anderen Materialien

Dieser Weg trennt formelle und informelle Bereiche des Gartens

Die Kombination verschiedener Oberflächen lässt Ihren Gartenweg einfach rustikaler und interessanter aussehen – auf subtile Weise. Um einen harten Kontrast zu vermeiden, wählen Sie ein Pflaster in einem harmonischen Farbton wie oben, damit der Wechsel der Oberfläche dezent ist. Achten Sie auch darauf, dass es an der Stelle, an der der Ziegelstein auf das zweite Material trifft, keinen Höhenunterschied gibt, um eine Stolperfalle zu vermeiden.

9. Einen Kiesweg mit Blumen säumen

Wenn Sie einen Gartenweg aus Kies haben, der Ihnen aber nicht gefällt, machen Sie sich keine Sorgen, denn Sie sollten die Wirkung von Blumen nicht unterschätzen! Legen Sie Ihren Gartenweg mit Blumen aus, um einen dramatischen und farbenfrohen Anblick zu schaffen, und achten Sie darauf, dass Sie die richtigen Blumen für ein ganzjähriges Interesse auswählen.

10. Gestalten Sie einen schrägen Weg aus Schiefer

Was ist ein Gartenweg, wenn er nicht ein wenig interessant ist? Wir finden, dass dieser rustikale Schieferweg durch die weichen, gewundenen Kanten noch mystischer wirkt. Er erfüllt auch einen anderen Zweck, denn er spart Platz in einem schrägen Garten.

11. Kombinieren Sie Beleuchtung mit Gartenweg-Ideen

Befindet sich Ihr Essbereich im Freien im hinteren Teil des Gartens, weit weg vom Haus? Dann sollten Sie sich Gedanken über eine geeignete Gartenbeleuchtung machen, die Sie nach Einbruch der Dunkelheit über den Gartenweg führt. Pfahlleuchten sind bei weitem die einfachste Art, einen Gartenweg zu beleuchten, und es gibt sie in vielen verschiedenen Ausführungen. Es gibt auch formellere Optionen wie Kugelleuchten, die Sie unter anderem bei Amazon (öffnet in neuem Tab) kaufen können.

12. Führen Sie den Weg zu einer Terrassenfläche

Wenn Ihr Terrassenbereich vom Haus abgetrennt ist, sollten Sie einen Terrassengartenweg aus passendem Material anlegen, um einen nahtlosen und stilvollen Zugang zu schaffen. Wir lieben diesen Terrassenweg aus Verbundwerkstoff wegen seiner natürlichen, verwitterten Oberfläche.

13. Schwingen Sie Ihren Weg mit quadratischen Trittsteinen

Wenn Sie das Glück haben, einen großen Garten mit einem üppigen Rasen zu besitzen, sollten Sie dafür sorgen, dass die Struktur nicht verloren geht, indem Sie Trittsteine verwenden, um einen klaren Weg zu schaffen. Verwenden Sie geschwungene Trittsteine, um die harten Linien von quadratischen Steinen und anderen harten Landschaftselementen aufzulockern. Und wenn Sie Ihre Steine in der Nähe eines Beetes oder einer Bepflanzung platzieren, ist ein schöner Anblick garantiert, wenn Sie über Ihre Steine schreiten.

14. Weiche Pflastersteine mit Kräutern für einen interessanten Vorgartenweg

Die Gartengestalterin Alicia Savage (öffnet in einem neuen Tab) verschönerte den Weg in einem kleinen Vorgarten, indem sie die Trittsteine mit Thymian umgab. Er lockert das Erscheinungsbild auf und duftet auch noch ein wenig.

15. Einen Trittsteinpfad im Stil eines japanischen Gartens anlegen

Sie müssen nicht der stolze Besitzer eines makellosen Gartens im japanischen Stil sein, um diesen schönen Trittsteinpfad in Ihren Garten zu integrieren. Ein Weg aus Trittsteinen ist besonders nützlich als Teil eines Regengartens oder eines Gartens, der zu Überschwemmungen neigt. Er hat ein leicht erhöhtes Profil, das es Ihnen ermöglicht, auch bei nassem Wetter durch Ihren Garten zu gehen. Wir raten Ihnen, Steine mit einer gewissen Struktur zu wählen – alles, was zu glatt ist, ist zu rutschig, um darauf zu gehen.

16. Bauen Sie einen dekonstruierten Gartenweg aus übergroßen Pflastersteinen

Diese geniale Idee liegt irgendwo in der Mitte zwischen den Ideen für Gartenwege und den Ideen für Terrassenpflaster. Überdimensionale Betonplatten wurden auf Kies verlegt, um eine informelle Wegstruktur zu schaffen, die einen modernen, schwebenden Effekt erzeugt. Diese Idee ist auch für Anfänger leicht zu verwirklichen und sieht elegant aus, ohne übermäßig formell zu sein.

17. Für einen formellen Look verlegen Sie Pflastersteine in einem Rautenmuster.

Dieser rautenförmige Weg eignet sich perfekt für schmale Gärten und verleiht ihnen ein angenehmes, formales Aussehen. Er ist sehr einfach zu verlegen und sieht auch dann noch gut aus, wenn er an den Seiten etwas zugewachsen ist, wie hier gezeigt.

18. Erstellen Sie ein Mosaikmuster für einen maßgeschneiderten Effekt

Nicht alle Gartenwege müssen geometrisch perfekt sein. Wenn Sie ein natürliches Aussehen bevorzugen, sind unregelmäßig geformte Pflastersteine eine Überlegung wert. Es kostet zwar etwas Zeit, die verschiedenen Kanten aufeinander abzustimmen, aber es lohnt sich, durchzuhalten – das Ergebnis ist ein wunderschöner Mosaikeffekt, der in Ihrem Garten ganz individuell wirkt.

19. Kleinere Gartenwege mit Ziegelsteineinfassungen abgrenzen

Wenn Sie Ideen für kleine Gärten haben, lohnt es sich, etwas mehr Mühe in die Gestaltung Ihrer Gartenwege zu stecken. Kleine und schmale Wege können im Sommer leicht von Gras und Laub verschluckt werden, daher lohnt es sich, sie mit Steinen oder Ziegeln abzugrenzen.

Was ist das beste Material für einen Gartenweg?

Das hängt von der gewünschten Optik ab und auch davon, wer den Weg benutzen wird. Gras sorgt für ein natürliches Aussehen, Stein für ein rustikales Aussehen. Kies ist, wie bereits erwähnt, billig und schnell zu verlegen, kann aber für manche Menschen, insbesondere für Rollstuhlfahrer, ein Problem darstellen.

Mark Lane, BBC Gardeners’ World-Moderator und Gartenexperte von Stannah (öffnet in einem neuen Tab), empfiehlt Pflasterplatten statt Kies, da kleine Steine für Rollstuhlfahrer sehr schwer zu befahren sind. Pflastersteine sollten mit einer Mindestfuge von 10 mm verlegt werden. Sie wollen eine feste, stabile und rutschfeste Oberfläche. In manchen Fällen sind blendfreie Pflastersteine eine gute Idee – besonders für sehbehinderte oder blinde Menschen.’

Wenn Kinder in der Nähe sind, sollten Sie rutschfeste Oberflächen bevorzugen, die natürlich auch stilvoll sind.

Wie breit sollte ein Gartenweg sein?

Ihr Gartenweg sollte breit genug sein, um bequem nebeneinander gehen zu können. Lane fügt hinzu: “Wenn Sie von der Hinter- oder Vordertür zu einem Tor, einem Schuppen oder einer Garage gelangen müssen, sollten Sie einen Weg in Betracht ziehen. Idealerweise sollte der Weg ca. 1,2 bis 1,5 m breit sein, damit zwei Personen nebeneinander gehen können, sei es im Rollstuhl oder mit einem Gestell oder Stock. Um zu verhindern, dass die Räder – und damit auch die Füße – in einem Blumenbeet landen, sollten Sie eine erhöhte Kante anbringen, entweder mit einem hölzernen Kiesbrett (wie es am unteren Ende eines Zauns zu finden ist) oder mit einer Betonkante, die ca. 10 cm über dem Boden steht.

Wenn Sie sich beim Spazierengehen im Garten an etwas festhalten müssen, sollten Sie ein Seil durch Reifen hängen oder ein Geländer anbringen. Überlegen Sie, welches Material Sie verwenden möchten. Metall kann sich kalt anfühlen, besonders im Winter, während Seile und Holz sich wärmer anfühlen. Metall kann glatter sein, während Holz und Seile möglicherweise geschützt und repariert werden müssen.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button