Vom Baumstamm bis zur Schale: Wie eine studio TR Kokosholz Schale entsteht

Juni 19, 2018

Baumstamm Kokosholz von Kokospalme am Mekong Fluss im KokosparadiesUnsere wunderschönen Schalen aus Kokospalmholz werden, wie du vielleicht bereits weißt, von unserem Partner Herrn Dung in Ben Tre gefertigt. Eingebettet im tropischen Paradies lebt und arbeitet er in einer kleinen Siedlung, die an einem Seitenkanal des Mekong Flusses liegt. Über den Wasserweg werden die Stämme der Kokospalme zu ihm transportiert, um dann zu Schalen verarbeitet zu werden. Die Stämme werden am Ufer in der Sonne getrocknet und in transportfähige Abschnitte gesägt, die mit einem Schubkarren in die gegenüberliegende Werkstatt neben dem Wohnhaus von Herrn Dung gebracht werden.

 

Baumstamm Kokosholz von Kokospalme am Mekong Fluss im KokosparadiesIm Vorgarten des Hauses sägen Herr Dung und seine Mitarbeiter das Palmholz in Scheiben, wobei die Dicke vom Endprodukt bestimmt ist. Diese Scheiben stapeln sie hier bis zur weiteren Verarbeitung. Auch wenn Kokosholz ein Abfallprodukt von den umliegenden Kokosnussplantagen ist, ist jedes Stück Holz wertvoll. Und deshalb berechnet Herr Dung, wie viele Schalen er aus einem Abschnitt maximal herausholen kann, bevor er ihn zersägt. Aus einer Baumscheibe kann Herr Dung bis zu 4 kleine Schalen machen! Für die große verwendet er einen ganzen Holzabschnitt.

 

Baumstamm Kokosholz Schale Abschnitt Um nun aus einem Baumstamm eine Schale zu fertigen, werden die Scheiben zuerst in viereckige Teile gesägt. Die viereckigen Stücke werden im zweiten Arbeitsschritt in kreisförmige Abschnitte gesägt und auf eine Drehbankfräse zwischen Keilen montiert, um in Form gebracht zu werden. Zuerst wird die Innenseite der Schale gefräst. Dazu führt Herr Dung die Klinge der Drehbankfräse mit einer millimeter-genauen Präzision an das Holzstück heran. Langsam tastet er sich so vor, um Zentimeter für Zentimeter das Kokosholz zu einer Schale zu formen.

 

Baumstamm Kokosholz Schale Fräsen in Form bringenSobald die Innenseite Form angenommen hat, wird gedreht. Eine Holzhalterung wird eingekeilt und das Kokosholz wird auf einen passenden Holzbolzen draufgeklemmt, um nun die Außenseite der Schale zu fräsen. Jetzt kommt der Moment, wo man eindeutig erkennt, was aus dem einst runden Kokosholz-Abschnitt entsteht. Noch an der Drehbank wir die Schale das erste Mal mit grobem Schleifpapier bearbeitet. Daraufhin folgen noch fünf weitere Schleifvorgänge bis die Schale fertig ist! Der Boden, die Innenseite und die Kanten der Schale müssen mit verschieden Stärken geschliffen und zu guter Letzt poliert werden. Die fertig geschliffenen Schalen werden an der Luft, aber nicht unter direkter Sonne, getrocknet. In der Regenzeit benutzt Herr Dung einen Ziegelofen, den er mit Holzresten beheizt, um die Schalen trotz Nässe zu trocknen. 

 

Kokosholz Schale aus dem Baumstamm einer Kokospalme handgemacht fair nachhaltigBevor die Schalen nun zu uns nach Deutschland kommen und von euch beim Frühstücken, für Snacks oder Naschereien verwendet werden, behandelt Herr Dung die Schalen mit Speiseöl und Bienenwachs. Das Öl verhindert dabei das Austrocknen des Holzes und das Bienenwachs, dass die Holzfasern später Feuchtigkeit aufnehmen. Das Imprägnieren ist besonders wichtig bei den Schalen, da sie beim Essen und Waschen später mit viel Feuchtigkeit in Kontakt kommen. Es braucht viele Arbeitsschritte, Stunden und Erfahrung, um aus einem Baumstamm eine Kokosholz Schale zu fertigen. Aufgrund der besonderen Maserung des Holzes und der Handarbeit ist jede Schale ein Unikat!

 

Die richtige Pflege für deine Holzprodukte 

 

Wir sind immer wieder begeistert von den Fähigkeiten unserer PartnerInnen und erfreuen uns daher umso mehr, wenn wir unsere Kokosholz Schale verwenden. Mit der richtigen Pflege bleibt eine Naturschale lange erhalten und bekommt mit der Zeit immer mehr Charakter, da das Holz nachreift und oxidiert. Die Schalen werden so mit der Zeit etwas dunkler.

Manch einer fragt sich nun, wie man eine Holzschale richtig pflegt? Das ist gar nicht schwer, denn es gibt nur ein paar Dinge, die du beachten musst:

1. Nicht im Wasserbad liegen lassen! Auch wenn die Schalen gewachst und geölt sind, quellt das Holz nach längerem Wasserbad auf

2. Nicht spülmaschinenfest – mit der Hand waschen und trocknen! Das gilt nicht nur für unsere Kokosholz Schalen, sondern auch für alle anderen Holzprodukte wie Kochlöffel oder Pfannenwender

3. Ab und zu einer mit natürlichen Holzpflege behandeln! Mit einem sauberen Tuch die Pflege in das Holz einarbeiten, um es zu schützen

 

Unser Rezept für deine Holzpflege

Hier noch ein Rezept für eine selbstgemachte Holzpflege, die du sowohl für unsere studio TR Kokosholz Produkte als auch für alle anderen Holz-Gegenstände in deinem Haushalt verwenden kannst!

Zutaten für eine natürliche Holzpflege zum Wachsen und Ölen:

  • 100 g Speiseöl wie bspw. Kokosöl oder Leinöl
  • 20 g Bienenwachs
  • 1 kleiner Topf
  • 1 kleine Schüssel
  • 1 Holz-Kochlöffel
  • 1 Schraubglas

Das Speiseöl und Bienenwachs in der kleinen Schüssel im Wasserbad langsam erhitzen und unter Rühren vermengen bis alles geschmolzen ist. Danach vorsichtig die Flüssigkeit in ein Schraubglas gießen und mindestens 3 Stunden abkühlen lassen, bis die Flüssigkeit eine Butter-ähnliche Konsistenz hat. Anschließend mit einem sauberen Tuch die Holzpflege in das Holz einarbeiten und trocknen lassen, bevor du dein Holzprodukt wieder verwendest.