Die ersten Schritte von studio TR: Wie wir den Anfang machten

Dezember 13, 2017

Nachdem wir uns an einem Wintertag in 2016 dazu entschieden hatten diese neue Herausforderung gemeinsam anzugehen, begannen wir an einem Konzept zu arbeiten, zu planen und davon zu träumen, wie unser zukünftiges Unternehmen aussehen würde.

Nachhaltigkeit, Transparenz und Fairness waren von Anfang die Säulen, auf die wir unser Unternehmen aufbauen wollten.

Aber abgesehen davon gab es noch viele Fragen und Entscheidungen, die getroffen werden mussten: Welche Materialien und Produkte wollen wir unseren Kunden anbieten? Wo, wie und mit wem wollen wir produzieren? Wie wollen wir unser Unternehmen und die Marke nennen? Wie und wo wollen wir verkaufen und wann wollen wir mit dem Verkauf starten?

All diese Fragen beantworteten wir – so gut wie möglich – gemeinsam in den ersten paar Monaten des Jahres. Und dann war es soweit, der Plan stand: Wir würden studio TR heißen und im Herbst 2017 mit dem Online Verkauf von Produkten fürs Zuhause aus natürlichen Materialien beginnen.

Nun konnte es nach Monaten der Planung endlich losgehen! Wir gründeten unsere GbR, meldeten unser Gewerbe an, eröffneten ein Geschäftskonto, schlossen die nötigen Versicherungen ab, sicherten uns eine URL, richteten E-Mail-Konten ein und entwarfen "Look & Feel" für studio TR.

Wir planten das restliche Jahr und unsere Reise nach Vietnam. Bim machte sich Anfang Mai auf den Weg, um nach Regionen und passenden Partnern, die Materialien wie Seegras, Wasserhyazinthe, Bambus, Rattan und Kokosnussholz anpflanzen und verarbeiten, zu recherchieren.

Juliane kam Anfang Juni nach Vietnam und gemeinsam saßen wir auf Plastikstühlen am West-See in Hanoi, tranken Kokosnusswasser, ließen uns den warmen Wind um die Ohren pusten, schauten auf die vorbeifahrenden Mopeds und den großen ruhigen See.

Wir waren die ersten Schritte gegangen und fragten uns nun, ob wir unsere Vorstellungen und Pläne auch tatsächlich alle so umsetzen könnten.

Lies hier weiter wie wir unsere erste gemeinsame Reise nach Vietnam antraten, um nachhaltige Materialen und Partner zu finden.